Navigation

Lehre

Das Team des Schöller-Stiftungslehrstuhls vertritt den Schwerpunkt „Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft“ in der Lehre am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Ziel der Aktivitäten in der Lehre ist es, dass Studierende Klarheit über den Einsatz und die Entwicklung von Informationstechnologien in unterschiedlichen Kontexten erlangen. Möglichkeiten der Digitalisierung sollen erkannt, genutzt und gestaltet sowie wirtschaftlich und technisch bewertet und deren Auswirkungen auf Menschen, Unternehmen und die Gesellschaft eingeschätzt werden können. Ein Verständnis der theoretischen Zusammenhänge sowie das Beherrschen entsprechender Methoden ist hierfür Voraussetzung.

Die in die Lehre involvierten Personen des Lehrstuhls übernehmen in diesem Zusammenhang die Rolle des Wissensvermittlers, des Moderators und des Beraters. Als Wissensvermittler werden Theorien und Methoden thematisiert und Studierenden das notwendige Wissen zur Identifizierung, Gestaltung, Verbreitung und Bewertung von digitalen Technologien vermittelt. Als Moderator werden Diskussionen geleitet, die Studierende über Übungsaufgaben, Fallstudien oder Unternehmensplanspiele (Simulationen) führen. In der Rolle als Berater werden Studierende während eigenständigen Projekten oder Abschlussarbeiten begleitet, in denen die vermittelten Theorien und Methoden angewendet werden sollen.