Navigation

European Conference on Information Systems

Ende Juni fand in Portsmouth, England, die 26. European Conference on Information Systems (ECIS) statt. Unter dem Motto “Beyond Digitization – Facets of Socio-Technical Change” diskutierten Forscher aus Europa, aber auch aus vielen anderen Teilen der Welt, aktuelle Fragestellung der Wirtschaftsinformatik und der Digitalisierung. Auch das Lehrstuhlteam hat zum Erfolg der Konferenz beigetragen.

Zusammen mit Dr. Christian Maier und Jakob Wirth von der Otto-Friedrich Universität Bamberg stellte Prof. Dr. Sven Laumer den Beitrag über den Einfluss von Resignation auf die Wahrnehmung von Privatsphärenrisiken vor. In einer empirischen Studie untersuchte das Autorenteam inwiefern Individuen hinsichtlich des Schutzes ihrer Privatsphäre resigniert haben und daher, obwohl sie Risiken in ihrem Onlineverhalten wahrnehmen, dennoch dieses ausführen und ihre Privatsphäre nicht schützen. Die Ergebnisse der quantitativen Studie mit 180 Teilnehmern belegte dabei, dass Individuen persönlichen Daten in Social Media veröffentlichen, obwohl sie kaum Vorteile hieraus sehen und obwohl sie Risiken für ihre Privatsphäre wahrnehmen. Als Erklärung hierfür konnte die Resignation der Individuen nachgewiesen werden.

Prof. Dr. Sven Laumer war zudem als Track Chair für den IS Innovation Adoption and Diffusion Track für die Gestaltung des Tagungsprogram mitverantwortlich. Zusammen mit Prof. Jason Thatcher, PhD der Clemson University, USA und Dr. Christian Maier organisierte er den Reviewprozess für eine Vielzahl der Arbeiten, die auf der Konferenz präsentiert wurden.