Navigation

Lehrstuhlinhaber

Lebenslauf

Sven Laumer (Jahrgang 1982) studierte von 2002 bis 2007 Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich Universität Bamberg und dem Institute of Technology Tallaght, Dublin, Irland. Anschließend war er sowohl als wissenschaftlicher Mitarbeiter und als Akademischer Rat a.Z. am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen, an der Universität Bamberg tätig und war dort zusätzlich Vizedirektor des Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS).

Er wurde im Jahr 2012 für seine Arbeiten über Widerstände gegenüber IT-bedingten Veränderung promoviert. 2014 war er Gastwissenschaftler am Cognitive User Experience Lab in the Watson Research Lab bei IBM Research in Cambridge, USA. 2017 wurde ihm für seine Habilitation „The Digitalization of Work and Life: Empirical Studies of its Bright and Dark Sides” durch die Universität Bamberg die Lehrbefugnis für Wirtschaftsinformatik verliehen. Diese wurde zudem 2018 mit dem MLP-Nachwuchspreis des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) ausgezeichnet. Ebenfalls seit 2018 ist er Inhaber des Schöller Stiftungslehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft, an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Seine Forschung und die Forschung des gesamten Lehrstuhls stellt den Menschen in den Mittelpunkt der Digitalisierung. Das spiegelt sich auch in den drei Forschungsschwerpunkten digitale Zusammenarbeit, Herausforderungen der Digitalisierung und People Analytics wider. Die Ergebnisse dieser Forschung sind dabei regelmäßig Gegenstand von internationalen Top-Publikationen, darunter inzwischen über 20 verschiedene A+ bzw. A-Publikationen nach dem in Deutschland üblichen VHB Jourqual3 Ranking. Sven Laumer gehört damit laut der Wirtschaftswoche zu den fünf besten BWL-nahen Forschern unter 40 im deutschsprachigen Raum sowie zu den Top-10-Prozent im altersunabhängigen Ranking. Im Ranking des internationalen Wirtschaftsinformatik-Verbandes AIS ist er auf Platz 39 weltweit gelistet.

Zusätzlich zeichnet sich diese Forschung durch einen sehr hohen praktischen Nutzwert aus. So rückten beispielsweise zuletzt im Zuge der Corona-Pandemie die Arbeiten zum Thema Telearbeit bzw. Home Office, welche Teil des Forschungsschwerpunktes digitale Zusammenarbeit sind, in den Mittelpunkt medialer Berichterstattung. Doch auch zu allen anderen Teilaspekten der Forschung des Lehrstuhls ist Sven Laumer ein gerne gesehener Gesprächspartner für Medien- und Wirtschaftsvertreter. Hierunter fallen beispielsweise Projekte, Workshops und Beiträge zur Digitalisierung im HR, Technostress, erfolgreichem Change Management im Zuge der Digitalisierung oder auch der Akzeptanz von Künstlicher Intelligenz (KI) durch die Menschen in ihrem Arbeitsumfeld.

 

2021

2020

2019

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2010

2009

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2015

2013

2012

2011

2009

Sonstige Artikel in Zeitschriften oder Zeitungen

2019

2018

2012

2011

Research Reports

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

Weitere

Es wurden leider keine Publikationen gefunden.

  • : AIS Forschungsranking 2021 - WI-Professoren-Ranking hinsichtlich ihrer Publikationen 2016-2020 im AIS Senior Journal Basket of Eight, Platz , 39 (Association for Information Systems) – 2021
  • : BWL-Ranking 2020 - Autorenranking (Publikationen 2016-2020), Platz 108 (Top 5%) (WirtschaftsWoche) – 2020
  • : AIS Forschungsranking 2020 - WI-Professoren-Ranking hinsichtlich ihrer Publikationen 2015-2019 im AIS Senior Journal Basket of Eight, Platz 11 (Platz , 39 wenn die Anzahl der auf Platz 1-10 gelisteten Personen mitgerechnet wird) (Association for Information Systems) – 2020
  • : BWL-Ranking 2020 - Lifetime-Ranking, Platz 196 (Top 10%) (WirtschaftsWoche) – 2020
  • : BWL-Ranking 2020 - Forscher unter 40, Platz 5 – 2020 (WirtschaftsWoche) – 2020
  • : AIS Forschungsranking - WI-Professoren-Ranking hinsichtlich ihrer Publikationen 2014-2018 im AIS Senior Journal Basket of Eight, Platz 12 (Platz 44, wenn die Anzahl der auf Platz 1-11 gelisteten Personen mitgerechnet wird) (Association for Information Systems) – 2019
  • : BWL-Ranking 2019 - Forscher unter 40, Platz 6 (WirtschaftsWoche) – 2019
  • : AIS Distinguished Member cum Laude (Association for Information Systems) – 2019
  • : BWL-Ranking - Lifetime-Ranking, Platz 137 (Top 5%) (WirtschaftsWoche) – 2019
  • : Outstanding Associated Editor (International Conference on Information Systems, München) – 2019
  • : BWL-Ranking 2019 - Autorenranking (Publikationen 2014-2018), Platz 92 (Top 5%) (WirtschaftsWoche) – 2019
  • : MLP-Nachwuchspreise des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. für bemerkenswerte Publikationen (Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.) – 2018
  • : Nominierung für Best Paper Awards (51st Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS), Waikoloa, Hawaii) – 2018
  • : Nominierung für den Most Innovative Short Paper Award (38th International Conference on Information Systems (ICIS), Seoul, South Korea) – 2017
  • : One of the 5 most highly cited papers published in Journal of Strategic Information Systems (The Journal of Strategic Information Systems) – 2016
  • : Nominierung für Best Paper Award (24th European Conference on Information Systems 2016, Istanbul) – 2016
  • : Preise für gute Lehre 2015 an den staatlichen Universitäten in Bayern (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) – 2016
  • : Preis für gute Lehre der Universität Bamberg (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) – 2015
  • : Preis für gute Lehre der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) – 2015
  • : Nominierung für Best Paper Award (Special Interest Group on Adoption and Diffusion of Information Technology (DIGIT) (Pre-ICIS Workshop), Forth Worth, TX, USA) – 2015
  • : BWL-Ranking 2014 - Forscher unter 40, Platz 59 (Handelsblatt) – 2014
  • : Nominierung für den WIAI-Fakultätspreis für gute Lehre (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) – 2014
  • : Robert W. Zmud Best Reviewer Award des DIGIT Workshops Adoption and Diffusion of IT (AIS Special Interest Group) – 2013
  • : Best Reviewer Award der 75. Jahrestagung des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.) – 2013
  • : Nominierung für Best Paper Award (20th European Conference on Information Systems 2012, Barcelona) – 2012
  • : Promotionsförderpreis der Universität Bamberg (Otto-Friedrich-Universität Bamberg, gestiftet durch die Sparkasse Bamberg) – 2012
  • : Magid Igbaria Outstanding Conference Paper of the Year 2011 Award (ACM SIGMIS) – 2011
  • : Adoption and Diffusion of IT DIGIT 2011 Doctoral Award (AIS Special Interest Group) – 2011
  • : Zertifikat Hochschullehre Bayern 2011 (Zentrum für Hochschuldidaktik) – 2011
  • : Doctoral Consortium (18th European Conference on Information Systems (ECIS), Pretoria, South Africa) – 2010
  • : Nominierung für Young Researcher Award (Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik, Wien) – 2009

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007