Navigation

ACM SIGMIS CPR 2020 in Nürnberg

Der Schöller-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsinformatik ist im Sommer 2020 Gastgeber einer der ältesten internationalen Konferenzen der Wirtschaftsinformatik. Die „Computer and People Research“ (CPR) Konferenz der Association for Computing Machinery (ACM) Special Interest Group (SIG) Management Information Systems (MIS) bietet Forschern eine Plattform, um über unterschiedliche Fragestellungen der Digitalisierung zu diskutieren, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Das Motto der Konferenz ist „Digital Innovation: Designing our Digital Future“. Auf der Konferenz werden Fragen diskutiert, wie Individuen für digitale Innovationen gewonnen werden können, aber auch welche Veränderungen notwendig sind, dass Unternehmen innovativer werden können. Darüber hinaus steht die Frage im Mittelpunkt, wie IT-Abteilungen Innovationsprozesse in Unternehmen gestalten können. Zudem soll darüber diskutiert werden, wie sich Curricula an Universitäten verändern müssen, um digitale Innovation und die damit verbundenen Phänomene in der Lehre besser verankern zu können. Der vollständigen Call for Paper ist hier abrufbar und die Frist für Einreichungen ist der 15. Januar 2020.

Die erste CPR-Konferenz wurde bereits vor über 55 Jahren im Jahre 1962 zum ersten Mal ausgerichtet und fand ihre Heimat in der 1961 gegründeten ACM SIG zu Managementinformationssystemen. Mit der Konferenz in Nürnberg findet sie zum ersten Mal in ihrer Geschichte in Deutschland statt und wird am Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg ausgerichtet. Gastgeber wird Prof. Dr. Sven Laumer, Inhaber des Schöller-Stiftungslehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, sein, der von vielen deutschen Kollegen in der Ausrichtung der Konferenz unterstützt wird.